Beste Tattoo Hygiene in Phuket Thailand

Hoher Hygiene Standard und Nachbehandlung bei Pitbull Tattoo Phuket

Hier bei Pitbull Tattoo Thailand folgen wir einem hohen Standard an Hygiene. Jedes Tattoo wird unter Befolgung strikter Hygienemaßnahmen durchgeführt. Daher sollte ein Tattoo keinerlei Gegenreaktion oder Infektion aufweisen.

Tätowiermaschinen

Die meisten Tätowierer haben gewöhnlich drei oder mehr Maschinen. Nach dem Benutzen werden diese desinfiziert.

Nadeln

Wir benutzen aus dem Westen importierte Nadeln. Alle Nadeln sind neu und werden nach dem Benutzen entsorgt.

Tätowiertische

Nach jedem Tattoo werden die Arbeitstische desinfiziert. Vor jedem Tattoo werden diese in Folie eingewickelt.

Tinte

Jeder Kunde bekommt seine eigenen Tintentöpfchen, welche nach jedem Tattoo entsorgt werden.

Handschuhe

Handschuhe sind sehr wichtig in einem Tattoo Studio. Hier verwenden wir zwei Arten von Handschuhe: Nitril für das Tätowieren und Latex zum Reinigen und Sterilisieren.

Tattoo Nachbehandlung

Nachdem das Tattoo fertig ist, wird Dir ein Mitarbeiter eine Anleitung in Englisch geben, wie Du Dein Tattoo richtig versorgst.

Generell gilt es Kontakt zu vermeiden mit:

  • Chlor (Schwimmbecken)
  • Meerwasser
  • Sonne

Möglicherweise empfehlen wir Dir Salbe zur Nachbehandlung zu benutzen.

Wenn das Tattoo während dem Heilungsprozess nicht richtig versorgt wird, kann dies möglicherweise zu Infektionen oder zur Verschlechterung führen. Der beste Rat kommt von einem Spezialist, nicht von einem Freund. Wir empfehlen auch, unsere Anweisungen zu folgen, und nicht die eines anderen Studios.

Unsere Empfehlung ist

Wasche das Tattoo mindestens drei mal täglich mit antibakterieller Seife und Wasser. Anschließend trocken tupfen.

Zwei Tage nachdem das Tattoo gestochen wurde, trage mit sauberen Händen Nachbehandlungscreme auf das Tattoo auf. Stelle sicher, dass Du die Creme richtig in das Tattoo einmassierst, bis diese vollständig aufgenommen wurde. Lasse keine Schicht Creme auf dem Tattoo, da dies zu Infektionen führen kann. Setze diese Behandlung fort, bis sich die tote Haut von selbst löst.

Wir empfehlen auch:

  • Kratze nicht an der Kruste
  • Vermeide Kontakt mit Alkohol, Parfum, etc.
  • Verwende keine Mullbinden
  • Halte das Tattoo jeder Zeit so sauber wie möglich

Vorsichtsmaßnahmen

Leider kann nicht jeder ein Tattoo bekommen. Zum Beispiel bei Krankheiten wie Hämophilie und den meisten Hautkrankheiten. Am besten weist Du auf Krankheiten wie Diabetes, Epilepsie und Allergien hin, um sicher zu gehen, das ein Tattoo auch wirklich möglich ist.

Ob Narben tätowiert werden können hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. In den meisten Fällen müssen wir Dich zuerst sehen und mit Dir sprechen.